INNEN für außen


 Die Tage werden kürzer. Die Blätter bestimmen zu fallen. Die Menschen ziehen sich in ihre Häuser zurück. Sofern sie eines bewohnen.

Ich bin gespannt und angespannt zugleich, was die Wahlen am Wochenende in Wien ergeben werden. Meine Vorhaben im zwischenmenschlichen Umgang, die ich im vorherigen blogeintrag herausposaunt habe, sind mir bis auf heute geglückt. Zu spät habe ich als Radfahrerin einen Fußgänger gesehen und musste ein "Orschloch" einstecken. Es ist nichts passiert. Weiterfahren, langsamer!

Mit Ende November wird es eine besondere Veranstaltung geben : Ein Pop-up store, an dem ich gerade arbeite. Freundinnen, die einzigartige Dinge herstellen und ich zeigen Ihre ausgefallenen Produkte. Dort soll es bereits weihnachtlich zugehen. Das Rahmenprogramm und der Ort sind ein Glücksfall und nicht zu verpassen, bevor die Räumlichkeiten für eine Eisdiele genutzt werden. 10 % der Einnahmen gehen an happythankyoumoreplease ! So viel möchte ich verraten. Am Flyer wird gebastelt und das letzte Novemberwochenende bitte Rosa anstreichen <3


Von einem Atelier träume ich. Einen pop-up store mache ich.

 

Write a comment

Comments: 0